TYPO3: Update in 10 Minuten

8. Dezember 2013 freesh TYPO3 Schlagwörter: , , 0 Comments

Ein Update des TYPO3 Core ist an sich sehr einfach und schnell gemacht. Das sollte nicht länger als 10 Minuten in Anspruch nehmen (Backup erstellen und Extensions updaten jetzt mal nicht mit gerechnet). Zumindest wenn einem nicht eine veraltete Extension ein paar Steine in den Weg legt. Dennoch liest man oft, „TYPO3 sei nur schwer zu updaten“ und der Gleichen. Das stimmt nicht. Das System ist sehr einfach und zuverlässig auf dem aktuellen Stand zu halten, man sollte aber sehr genau darauf achten welche Extensions man in seinem System benutzt und diese ebenfalls regelmäßig updaten. Und natürlich nicht in den Core-Dateien rumbasteln. 😉

Ich mache das Update für gewöhnlich per SSH, da es dort am schnellsten geht.
Wie immer bei solchen Vorhaben ist es wichtig vorher ein Update der Files und der Datenbank zu machen.

 

Backup des gesamten Systems erstellen

Hier erstelle ich im Root der TYPO3-Installation erst den Dump der Datenbank, dann wird mit tar das Filesystem der Installation in die backup.tgz komprimiert, welche sich außerhalb des Rootverzeichnisses befinden sollte. Das ist wichtig, damit niemand, durch einen Aufruf von www.meinedomain.de/backup.tgz, an das Backup kommt und sich so zum beispiel Zugang zur Datenbank verschaffen kann.
In der letzten Zeile wird der Dump der Datenbank wieder gelöscht, da er ja nun schon in der backup.tgz liegt.

 

Den TYPO3-Core austauschen

Der Austausch des Core ist das eigentliche Kernstück eines einfachen Updates von TYPO3 und ist ebenfalls mit wenigen Zeilen in der Konsole und einem kurzen Download des Cores schnell erledigt. Ich setze hier voraus, die TYPO3 Instanz über einen Symlink mit dem Core verbunden ist.

In der ersten Zeile wird per  wget der neue TYPO3 Core geladen. Hier muß man in der regel immer nur die Versionsnummer tauschen.
Danach wird das Ganze per  tar dann entpackt und anschließend werden das runtergeladene Archiv und der Symlink auf den alten Core gelöscht. Und in der letzten Zeile wird dann gleich ein neuer Symlink auf den neuen TYPO3 Core angelegt.

Den alten Core kann man zur Sicherheit noch da lassen wenn man möchte, um später nachvollziehen zu können welche Version vorher genutzt wurde oder bei Problemen den Symlink schnell wieder zurückstellen zu können.

 

Update der Datenbank

TYPO3 Update-Wizard

Nun kann man sich im Installtool einloggen und den Upgrade Wizard aufrufen um die nötigen Schritte durch zu gehen und am ende ein Compare Database aus zu führen. Die erforderlichen Schritte können sich je nach Version unterscheiden.

 

 

 

Dann noch den Cache löschen und schauen ob noch alles läuft.

Bis hierher vergehen meist nicht einmal 10 Minuten.
Haarig wird es nun manchmal bei den Extensions. Hat man lange Zeit kein Update gemacht und nun sogar mehrere Versionen übersprungen, kann es passieren das einige Extensions nicht mehr funktionieren. Hier muss man sehr genau gucken und kontrollieren.

Tips:

Trotz des angelegten Backups, ist es sinnvoll das Update einmal in einer Testumgebung durch zu führen um im Produktiv-System nachher keine unnötigen Verzögerungen und Unerreichbarkeiten zu haben. Besonders wenn viele Extensions installiert sind und diese ebenfalls ein Update über sich ergehen lassen sollen, muss man hier oft an eigenen Templates oder geänderten Konfigurationen nochmal nachbessern.

Could not resolve host: urls.api.twitter.com